Aktuelles

Das Graffitiprojekt

graffiti

Kurzbeschreibung des Projektes
Direkt vis-à-vis unserer Schule befindet sich eine Lärmschutzwand der ÖBB. Derweil mit ein paar spärlichen „Tägings“ versehen, bietet die graue Wand guten Schutz vor Lärm. Zusätzlich dachten wir uns, könnte die Wand neben dem Lärmschutz, auch ästhetische Aufgaben (zur Verschönerung des Ortsbildes) erfüllen. Indem die Wand von Schülerinnen und Schülern der AISV, betreut von professionellen Künstler_innen und Pädagog_innen, mit gut durchdachter „Streetart“ versehen wird, ist einerseits die Ästhetik der Wand gewährleistet, andererseits werden wir uns zur Aufgabe machen, sozio-kulturell-integrative Sujets zu finden, um das friedliche und respektvolle Zusammenleben in einem ethnisch stark durchmischten Grätzel zu fördern.

Das Projekt erfährt volle Unterstützung der Direktion des ORG der AISV. Betreut von der Ideenfindung bis zur Fertigstellung wird das
Projekt vom BE-Lehrer des Hauses Mag.art. Clemens Joschika und vom extern hinzugezogenen Künstler Mag.art. Michael Heindl, welcher von Kulturkontakt Austria finanziert wird.

AM Mittwoch, dem 27.6.2018, beginnt das Graffitiprojekt vor der Schule.

graffiti2 oldgraffiti2 new

graffiti4 oldgraffiti4 new

graffiti6 oldgraffiti6 new

graffiti7 oldgraffiti7 new

graffiti9 oldgraffiti9 new

graffiti11graffiti10

graffiti12graffiti13

graffiti15graffiti19

graffiti16graffiti18

graffiti21