Aktuelles

EU – in Vielfalt vereint

Reflexion zum Projekt „EU – in Vielfalt vereint“

Am Dienstag, den 15.5.18 arbeiteten wir (die 6A) zusammen mit der 5Ü einen Tag lang an einem Projekt über die Europäische Union.

Angefangen hat es um 9:00 Uhr und geendet um 13:00 Uhr.

Bevor wir mit dem Projekt starteten, bekamen wir eine Mappe und ein paar Arbeitsblätter. Wir sollten an verschiedenen Stationen arbeiten. Auf einem von den Blättern wurde genau erklärt, wie die Stationen ablaufen. Wir haben insgesamt zirka 10 Aufgaben bekommen.

Nach der vierten Stunde wurden wir in Dreier-Gruppen aufgeteilt. Ich war mit zwei Mädchen aus der 5Ü (Jasmin und Israa) gemeinsam und unser Thema war „Die Geschichte der EU“. Dieses Thema haben wir bearbeitet, indem wir unsere Ergebnisse von der Station verglichen haben. Auf einem Plakat haben wir dann die wichtigsten Punkte aufgeschrieben.

Alle Gruppen haben zu den verschiedenen Themen Plakate gestaltet. Als wir fertig waren, wurden unsere Plakate am Gang aufgehängt.

Meiner Meinung nach war das eine sehr gute Idee an dem Projekt zu arbeiten, da ich persönlich Vieles gelernt habe. Erstens über das Thema und zweitens selbständiger zu sein.

Aja Ahmed 6A


Am 15.Mai.2018 wurde in unserer Schule ein EU-Projekt durchgeführt. Das Projekt hat 6 Stunden gedauert. Dabei haben alle Schüler und Schülerinnen von der 5Ü und 6A mit den Lehrern und Lehrerinnen mitgemacht.

Es gab 8 verschiedene Stationen und bei jeder Station verschiedene Aufgaben, die mit den Fächern Geographie, Deutsch und Geschichte zu tun hatten. Alle Schüler haben einen Schnellhefter bekommen, um dann bei den verschiedenen Stationen ein Portfolio erstellen zu können.

Bei allen Stationen haben die Schüler mitgearbeitet und hatten viel zu schreiben. Die Lehrer haben alles für diejenigen erklärt, die etwas nicht verstanden haben, aber fast alle Aufgaben waren leicht zu verstehen.

Die Lehrer haben uns Zeit bis 13:00 Uhr gegeben und haben uns dann in Gruppen geteilt, damit wir ein Plakat zu einem bestimmten Thema so schön wie möglich gestalten konnten. Danach mussten wir das Plakat abgeben und waren dann fertig mit der Aufgabe.

Es war sehr wichtig, dass wir das Projekt machen sollten, weil wir nicht nur in Österreich sind und nicht nur Bürger unserer Heimat (egal, ob das Österreich, Ägypten, Türkei oder sonst wo ist), sondern wir leben in Europa und sind auch EU-Bürger und -Bürgerinnen. Und es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht, bei dem Projekt mitzumachen.

Siham Hassan 5Ü

 bild1bild2

bild3bild4

bild5