Schulprofil

Schulprofil der Neuen Mittelschule im Schuljahr 2017/18

Austrian International Schools Vienna

 

  1. Schulorganisation:
  • Die Austrian International Schools Vienna (AISV) sind ein privates Schulzentrum mit Öffentlichkeitsrecht.
  • Die Schule ist seit dem Schuljahr 2014/15 eine Neue Mittelschule, mit dem Schuljahr 2017/18 wird der Vollumbau zur Neuen Mittelschule abgeschlossen sein.
  • Im laufenden Schuljahr 2017/18 unterrichten in 3 Klassen (Zusammenlegung der und  8. Schulstufe) 5 LehrerInnen (davon 1 Leiter), 6 mitverwendete AHS-LehrerInnen (davon 3 im Co-teaching-Unterricht).
  • Im laufenden Schuljahr besuchen 39 SchülerInnen die Schule.

 

    1.1 Schulteam:

  • Wir bieten ein engagiertes und junges Lehrerteam.
  •  Die Fortbildungswilligkeit des Lehrkörpers ist hoch, was sich auch an der Teilnahme an  diversen Projekten widerspiegelt.
  • Mehrere LehrerInnen haben spezielle Zusatzqualifikationen, dadurch ist individuelle Förderung im Unterricht garantiert.

 

    1.2 Schulphilosophie:

  • Wir verstehen uns, entsprechend der SchülerInnenpopulation, als eine internationale Schule, die die interkulturellen Stärken ihrer Schülerinnen und Schüler hervorhebt. Die Multikulturalität unseres  Publikums erachten wir als eine Chance und Bereicherung für die Gesellschaft.  Unser Bemühen liegt darin, diese Kompetenzen gemeinsam mit den österreichischen Werten und Traditionen zu verbinden.

 

  1. Pädagogische Schwerpunkte im Schuljahr 2017/18:
  • SCHILF-Termine bezüglich Mehrstufigkeit werden wahrgenommen, um den kommenden Herausforderungen optimal gewachsen zu sein.
  • Filmprojekt: Im Wahlfach „Music and Arts“ (ÜMA) wird durch Schülerinnen und Schüler des Oberstufenrealgymnasiums und der Neuen Mittelschule, unter der Leitung der Professoren Joschika und Soyka, jährlich ein Kurzfilm erfunden und hergestellt. Dieses Projekt wird vom Ministerium großzügig teilfinanziert im Rahmen der Projekte "Culture Connected" und "Dialogveranstaltungen".
  • Schulband: ab dem Schuljahr 2015/16 wird im Rahmen der Unverbindlichen Übung Chorgesang unter Leitung des Lehrers Diether Soyka eine Schulband für musikalische Abwechslung am Schulstandort sorgen.
  1. Zukunftsperspektiven:
  • Verstärkte Kooperation mit dem Oberstufenrealgymnasium, auch im Kollegium, um sinnvolle Synergieeffekte zur erzielen.
  • Kontinuität und Offenheit des Schulstandortes und verstärkte Aufmerksamkeit im Bezirk als weltoffene, internationale und multikulturelle Schule.